Herzogenaurach 3 gewinnt gegen Städtedreieck 3 nicht

Jan Meier Jan Meier

Nachdem das Döneressen der vorherigen Spieltage nicht von Erfolg war, wurde Jan zur Bereitstellung eines Blechs leckeren Kuchens verdonnert. Dieser Vorgabe kam er zu unserem Wohlgenuss im Vollsten nach. Danke, Jan!
Die Begegnungen liefen schon ab der ersten Runde nicht zu unserem Vorteil. Obwohl wir unser Bestes gaben, erreichten wir nur ein 2:2. Kalle zollen wir alle unseren vollsten Respekt, da er einen 2:6-Rückstand noch in einen 7:6-Sieg verwandelte.
Leider geben wir zu den doppeln keinen Kommentar. Die Ergebnisse sprechen für sich.
Mit einem 2:4-Rückstand fassten wir uns noch einmal ein Herz und verloren leider trotzdem. Nur Dirk konnte mit seinem 8ball noch einen Punkt für uns holen.
Wir bedanken uns bei unseren Gastgebern für unsere Bewirtung - auch über das Spieltagsende hinaus!
Mit Freude sehen wir dem letzten Spieltag entgegen und hoffen unsere Gegner im gleichen Maß willkommen heißen zu können!

Hier noch die Ergebnisse im Überblick:


Durchgang 1:
• 14/1: Beutelspacher – Söllner Endstand 60:47

• 8Ball: Schwarzenberger – Zeiselmair Endstand 3:5

• 9Ball: Zummach – Rein Endstand 7:6

• 10Ball: Meyer - Weber Endstand 5:6

 


Durchgang 2 – Doppel:
• 9Ball: Schwarzenberger/Meyer – Weber/Gau Endstand 5:6

• 10Ball: Bisping/Beutelspacher – Rein/Zeiselmair Endstand 2:5

 


Durchgang 3:
• 14/1: Bisping – Zeiselmair Endstand 49:60

• 8Ball: Beutelspacher – Sölllner Endstand 5:3

• 9Ball: Schwarzenberger – Weber Endstand 4:7

• 10Ball: Zummach - Gau Endstand 2:6

Endstand 3:7

 

Gelesen 327 mal