10:0 Herzogenaurach 1 : ABC Bamberg 1

Herzo 1 und Bamberg 1 Herzo 1 und Bamberg 1 MJ

Spielbericht 4. Spieltag Oberliga Nord der ersten Mannschaft aus Herzogenaurach im Heimspiel gegen den ABC Bamberg:

Die Mannschaftsaufstellung setzte sich aus A. Benvenuto, D. Iusan, E. Vettas und T. Dörfler zusammen. Man erwartete einen starken Gegner aus Bamberg in der Besetzung M. Messingschlager, V. Bischof, J. Netscher und T. Sönsken.

Auf nagelneuen Dynamic Billardtischen, im neu renoviertem Vereinsheim startete der Spieltag pünktlich um 13 Uhr. Zielvorgabe der Herzogenauracher Truppe war eine frühe Führung, um etwas entspannter in die beiden Doppelpartien gehen zu können.
In der Hinrunde spielte Benvenuto das 14/1 gegen Messingschlager, das 9-Ball bestritt Vettas gegen Sönsken, das 8-Ball Match wurde zwischen Dörfler und Bischof ausgetragen und im 10-Ball duellierten sich Iusan und Netscher.
Die gesteckten Ziele für die Hinrunde wurden glatt umgesetzt und Herzogenaurach konnte alle Partien für sich entscheiden. Spannende Matches,sehr schöne Partien von beiden Seiten, mit verdienten, aber manchmal auch glücklicherem Ende für Herzogenaurach.
Zwischenstand 4:0!
Mit der klaren Führung im Rücken und mit dem Willen nach einem Sieg starteten die beiden Doppel. Die Paarungen sahen wie folgt aus: Benvenuto/Vettas vs. Netscher/Messingschlager im 9-Ball und Iusan/Dörfler vs. Sönsken/Bischof im 10-Ball.
Inzwischen fanden sich einige Zuschauer ein und konnten zwei Matches auf hohem Niveau verfolgen. Angetrieben durch die Anfeuerungen der Zuschauer und den Willen einen Heimsieg zu erspielen setzten sich beide Herzogenauracher Teams klar mit 7:0 und 6:3 durch und konnten bereits vor der Rückkunde den Heimsieg für sich verbuchen.

Mit dem bereits gewonnenen Spieltag wollte nun Herzogenaurach mehr. So viel Punkte wie möglich sammeln, die am Ende der Saison für den Aufstieg vielleicht ausschlaggebend sein könnten...

So hießen die Begegnungen: E. Vettas vs. V. Bischof im 14/1, A. Benvenuto vs. J. Netscher im 9-Ball, D. Iusan vs. M. Messingschlager im 8-Ball und T. Dörfler vs. T. Sönsken im 10-Ball.

Kurzum, die Herzogenauracher machten den Spieltag perfekt, indem zu den bisher allen gewonnenen Sätzen auch alle Rückrundenmatches gewonnen wurden. Endstand 10:0 für Herzogenaurach...
Ergebnisse der Rückrunde: 9-Ball: Benvenuto vs. Netscher 8:7, 14/1: Vettas vs. Bischof 80:27, 8-Ball: Iusan vs. Messingschlager 6:1, Dörfler vs. Sönsken 7:5.
Somit konnte erste Mannschaft aus Herzogenaurach ihre Pole-Position der Tabelle festigen und steht nun mit 4 Spielen, 4 Siegen und 32:8 Spielen am ersten Platz der Tabelle. Starke Leistung!!

Ein Statement zur gegnerischen Mannschaft darf nicht fehlen: trotz der klaren Niederlage zeigten sich die Bamberger als fairer Verlierer und zu keinem Zeitpunkt der Partie fielen negative Worte, noch gab es Streitereien oder Missgunst. Am Ende war der Sieg der Herzogenauracher verdient, aber das ein oder andere Match hätte durchaus mit etwas mehr Glück zugunsten der Bamberger Mannschaft ausfallen können. Ein spannendes Rückspiel zu Gast in Bamberg folgt ja noch...

Nächster Gegner und somit letzter Spieltag in der Hinrunde sind die ebenfalls stark aufspielenden Spieler aus Passau, die bis dato auf Platz zwei der Tabelle stehen, 2 Siege und ein Unentschieden auf Ihrem Konto verbuchen konnten.
To be continued...

Gelesen 349 mal